Seit 1993 leitet Angelika Achter den Regensburger Kammerchor.

Sie absolvierte die Musikhochschule ihrer Heimatstadt St. Petersburg in den Fächern Chor- und Orchesterdirigieren, Gesang und Klavier mit Auszeichnung.
Sie war Landespreisträgerin des Chorleiterwettbewerbs und Solowjoff-Sedoy-Stipendiatin. Seit über 25 Jahren ist Angelika Achter als Klavier- und Gesangslehrerin tätig. Von 1992 bis 2006 arbeitete sie an der städtischen Sing- und Musikschule Neutraubling. Sie war Musikpädagogin am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen und ist Chorassistentin des Cantemus Chores der Städtischen Sing- und Musikschule Regensburg. Einen Namen hat sich die Musikerin durch die Leitung des Regensburger Kammerchores gemacht, der regelmäßig mit themenbezogenen Konzerten an die Öffentlichkeit tritt und sich durch die Interpretation internationaler Chormusik in Originalsprache auszeichnet. Angelika Achter hat an renommierten internationalen Meisterkursen, u.a. mit Frieder Bernius, Anders Eby und Brady R. Allred, teilgenommen. Sie ist Dozentin bei zahlreichen Fortbildungen in den Fächern Stimmbildung und Chordirigieren. Sie arbeitet intensiv korrepetitorisch mit Gesangssolisten und bereite Vokalensembles für Wettbewerbe vor. So feierte sie große Erfolge unter anderem mit Wilhelm Schwinghammer, Franz Vitzthum und dem Ensemble Formosa. 

Seit Juli 2014 prägt sie das kulturelle Leben Neutraublings als Kuturbeauftragte und musikalische Leiterin verschiedener Konzertprojekte. Die Aufführung Arvo Pärts
"Passio" (2016) fesselte durch ihre Interpretations dieses modernen Werkes. Unversgesslich bleiben die ausdruckstarken Konzerte mit Mendelssohns "Elias" (2017) 
und "Französischer Passionsmusik" (2018). Nach der fulminanten Opern-Gala (2016) in der Krones-Halle in Neutraubling folgte ein überwältigendes Konzert "Wassermusik" (2019) mit spektakulärer medialen Gestaltung.


 

Dirigentin
FUVIFLOW0909L